Prallschutzweste - Ja oder Nein? Schutzkleidung beim eFoiling

Prallschutzweste - Ja oder Nein? Schutzkleidung beim eFoiling

eFoiling – die coole neue Sportart mit Speed und viel Action. Wie alle anderen Arten des Surfens könnte man das eFoiling ebenso zu den Extremsportarten zählen –  hohe Geschwindigkeiten sorgen nicht nur für einen Adrenalinrausch, sondern bergen auch ein gewisses Verletzungsrisiko.

Und während es bei hohen Geschwindigkeiten auf dem Motorrad oder mit Inline-Skates normal ist, einen Helm zu tragen, ist Schutzausrüstung auf dem Wasser noch eher ein seltener Anblick. Anfänger und Profis beim eFoilen sollten sich gleichermaßen vor etwaigen Unfällen schützen und auf dem Wasser die nötige Schutzkleidung bestehend aus Helm und Prallschutzweste tragen.

Wir sehen uns in diesem Beitrag einmal an, was für Foiler an Schutzkleidung angeboten wird und welche Bestandteile davon Sinn machen. 

  • Welche Schutzkleidung gibt es fürs eFoiling?
  • Warum Schutzkleidung beim eFoilen so wichtig ist
    • Schutz vor Verletzungen
    • Schutz vor dem Auskühlen
    • Schutz vor der Sonne
  • Camaro – unser Partner in Sachen Schutzkleidung
  • FAQ – Schutzkleidung zum Foilen
  • Beim eFoilen sicher auf dem Wasser unterwegs!

Welche Schutzkleidung gibt es fürs eFoiling?

Für das eFoiling werden unterschiedliche Teile schützender Ausrüstung angeboten. Die verschiedenen Bestandteile dienen dabei dem Schutz unterschiedlicher Körperteile. Sehen wir uns einmal an, was an Schutzkleidung erhältlich ist:

Prallschutzweste

Eine Prallschutzweste ist bei Kitern, Windsurfern und Wakeboardern gang und gebe. Die Westen sollen den Oberkörper und die im Brustkorb befindlichen Organe schützen. Prallschutzwesten sorgen im Falle eines Sturzes nicht nur für eine Abfederung, sondern auch für den nötigen Auftrieb. Der ist besonders für eFoiler von Vorteil, denn so kommst du viel leichter wieder auf das eFoil und kannst einen Start aus dem Wasser ausführen. Außerdem bieten sie einen zusätzlichen Schutz vor Kälte und Wind.

Bei Prallschutzwesten ist es besonders wichtig, dass sie zwar eng anliegen und nicht verrutschen, dir aber trotzdem genügend Freiraum lassen, dass du dich bequem darin bewegen kannst. Wenn du die Weste anprobierst, solltest du dies unbedingt zusammen mit dem Neoprenanzug tun oder den zumindest mit einrechnen.

Die Prallschutzwesten gibt es mit unterschiedlich dicken Polsterungen und in verschiedenen Schnitten. Manche haben den Reissverschluss vorne, andere an der Seite oder hinten. Auch Westen ganz ohne Zipper gibt es, die sind aber meistens am wenigsten gepolstert.

Helm

Ein Helm bewahrt deinen Kopf, wie eine Prallschutzweste den Rumpf, vor Schlägen und Stößen. Wo du dir deinen Kopf mitten auf dem Wasser anstoßen sollst? Da gibt es so viele Möglichkeiten! Die erste und naheliegendste ist dein eigenes eFoil, das dir bei einem Sturz auf den Kopf fallen kann. Jetzt stell dir vor, du bist alleine auf dem Wasser unterwegs und wirst bewusstlos… Wenn viele Menschen auf dem Wasser unterwegs sind, steigt diese Gefahr sogar noch, denn dann kann dich nicht nur dein eigenes Board treffen, sondern auch das eines anderen Surfers. Seichte Gewässer mit Steinen oder Riff bergen immer das Risiko, dass du dir deinen Kopf bei einem Sturz dort anschlägst.

Gleichzeitig schützt ein Helm deinen Kopf vor der Sonne und bewahrt dich so ganz nebenbei vor Sonnenbrand auf der Kopfhaut und einem Sonnenstich.

Neoprenanzug, eventuell mit Handschuhen und Schuhen

Ein Neo schützt den Träger nicht nur vor kaltem Wasser, sondern vor allem auch vor zu viel Sonneneinstrahlung. Wie du sicher weißt, solltest du niemals ungeschützt in die Sonne, auch wenn dir die Temperatur gar nicht so heiß vorkommt. UV-Strahlen sind sehr schlecht für unsere Haut und können Schäden verursachen, die im schlimmsten Fall bis zu Hautkrebs führen können.

Neoprenanzüge gibt es in unterschiedlichen Dicken. Je kälter das Wasser, desto dicker sollte auch der Neo gewählt werden. In besonders kalten Temperaturen bieten sich zusätzlich Handschuhe und Schuhe an.

Warum Schutzkleidung beim eFoilen so wichtig ist

Auf deinem eFoil bist du mit einer hohen Geschwindigkeit unterwegs. Bis zu 40 km/h schnell kannst du mit den Lift eFoil fahren. Und auch wenn du die Maximalgeschwindigkeit wahrscheinlich eher selten erreichst: Selbst bei den oft als durchschnittliche Geschwindigkeit genannten 25 km/h bist du noch schnell genug unterwegs, um dich bei einem Aufprall zu verletzen.

Im Falle eines Sturzes können selbst geringere Geschwindigkeiten ins Auge gehen. Prallt dein Körper bei einem Sturz ohne Prallschutzweste ungeschützt aufs Wasser, dann ist das beim eFoilen oft sogar noch schlimmer, als bei einer normalen Fahrt beim Kiten, weil du dich mit dem eFoil noch höher über dem Wasser befindest und der Aufprall somit noch härter ist. Besonders Anfänger fallen öfter als erfahrene Foiler.

Schutz vor Verletzungen

Die Camaro Prallschutzweste und Helm bewahren deinen Brustkörper und deinen Kopf davor, bei einem Aufprall Schäden zu erleiden und sind somit die ersten Bestandteile, an die man beim Thema Schutzkleidung für Foiler denkt. Damit bist du sowohl vor dem harten Aufschlag auf dem Wasser geschützt, als auch auf einen etwaigen Zusammenstoß mit deinem eigenen Foil oder das eines anderen Surfers.

Dabei solltest du nicht ausschließlich an die Gefahr von Kollisionen und Unfälle denken, sondern zusätzlich auch an Faktoren wie Wind und Wetter.

Schutz vor dem Auskühlen

Mit den Lift eFoils kannst du bis zu 90 Minuten am Stück auf dem Wasser unterwegs sein. Gehen wir davon aus, dass du dich nicht nur in tropischen Klimazonen aufhältst, sondern überwiegend in Deutschland unterwegs sein willst, dann musst du auch die oft niedrigen Temperaturen bedenken.

Während du im Hochsommer kein Problem mit zu kalten Außentemperaturen hast, so kann es in den anderen Monaten sehr frisch werden. Dabei ist besonders die Wassertemperatur oft der springende Punkt: Nord- und Ostsee beispielsweise erreichen nur selten die 20 °C-Marke und besonders frühmorgens oder abends, wenn keine Sonne da ist, wird es dir schnell kalt. Kommt dann noch Wind hinzu, erhöht sich das Risiko, dass du auskühlst.

Ein Neoprenanzug schafft da Abhilfe und wenn du in sehr kalten Temperaturen, zum Beispiel bis in den Herbst hinein mit dem eFoil unterwegs sein willst, dann solltest du dir auch überlegen, dir Handschuhe und Schuhe zuzulegen.

Schutz vor der Sonne

Wenn es so richtig heiß ist, merkst du wahrscheinlich nach kurzer Zeit, wie sich die Sonne auf deinen Körper und deinen Kreislauf auswirkt. Schädliche UV-Strahlen gibt es allerdings nicht nur dann, sondern auch wenn der Himmel bewölkt ist. Aus dem Grund, solltest du deine Haut wirklich zu jeder Zeit vor der Sonne schützen. Das Wasser reflektiert die Sonnenstrahlen nochmals, weshalb die Wirkung der Sonne beim Foilen noch einmal verstärkt wird.

Wir empfehlen dir deshalb, dich immer entsprechend vor der Sonne zu schützen. Für sehr warme Temperaturen kannst du dir entweder den dünnsten verfügbaren Neo zulegen oder einfach ein Shirt oder einen Rash Guard, der die UV-Strahlen abfängt. Die Evo-Pants von Camaro mit dem passenden Shirt eignen sich perfekt für den Sommer, denn sie halten schädliche Strahlungen von deiner Haut fern und sehen noch dazu echt gut aus.

Besonders im Sommer solltest du vermeiden, in den heißesten Stunden des Tages, um die Mittagszeit herum, aufs Wasser zu gehen. Trage außerdem immer eine wasserfeste Sport-Sonnencreme.

Fahr verantwortungsbewusst!

Zusätzlich zur Schutzausrüstung, die wir dir nur wärmstens empfehlen können, möchten wir an dieser Stelle noch einmal betonen, dass du dich im Wasser zu jeder Zeit verantwortungsvoll verhalten solltest. Gib auf andere Surfer oder Menschen im Wasser acht und bringe diese nicht in Gefahr. Das an deinem Board angebrachte Foil ist scharfkantig und auch das Board sollte niemand an den Kopf bekommen. Verhalte dich immer rücksichtsvoll und denk daran: Safety First!

Camaro – unser Partner in Sachen Schutzkleidung

Wir haben uns als Partner den Hersteller Camaro ausgesucht. Der ist ein echtes Urgestein im Business und bereits seit 1969 im Wassersportsegment tätig. Hier bekommst du die beste Ausrüstung, die nach langjähriger Erfahrung mit dem höchsten Expertenwissen designed wurde. Die folgenden Optionen hast du bei den Prallschutzwesten von Camaro:

ARMOUR VEST FÜR SURFER & KITER

Diese Weste bietet den besten Auftrieb unter allen Prallschutzwesten. Sie hat die dickste Polsterung mit einem Mehrkammernsystem und schützt deinen Oberkörper beim eFoilen optimal. Mit der Weste hast du nicht nur die meiste Bewegungsfreiheit, sondern kannst auch selbst entscheiden, ob du den Nierengurt innen oder außen tragen willst. Der entlastet zusätzlich deinen Rücken und sorgt für noch mehr Schutz gegen das Auskühlen.

IMPACT VEST

Auch diese Prallschutzweste besteht aus einem Mehrkammernsystem und sorgt so für die ideale Bewegungsfreiheit. Sie verfügt über Prallschutzkörper im Brust-, Rücken- und Rippenbereich und erzeugt einen Auftrieb.

COMP VEST

Diese Prallschutzweste garantiert ebenfalls eine gute Bewegungsfreiheit. Sie verfügt über ein Mehrkammernsystem mit integrierten Prallschutz- & Auftriebskörpern rund um Brust, Rücken und die Seitenbereiche. Die Gurte mit Schnalle lassen sich individuell verstellen und sorgen so für einen optimalen Sitz.

Die Prallschutzwesten gibt es alle als Herren- und Damenmodell, damit die optimale Passform gewährleistet werden kann. Zudem garantiert der Hersteller einen 3-jährigen Service für alle Prallschutzwesten.

Neben Prallschutzwesten bietet Camaro außerdem hochwertige Neoprenanzüge in den unterschiedlichsten Modellen an. Du findest dort Longsleeves, Springsuits mit kurzen Ärmeln, Badeanzug-Schnitte, Shirts, Jacken und Hosen. Auch Socken, Schuhe und Handschuhe hat der Hersteller im Angebot. Klick dich einfach mal durch unseren Shop und sieh dir die Produkte von Camaro an. Wir lieben nicht nur die super Qualität, sondern auch den Style und finden, dass die Kleidung echt cool aussieht! 

FAQ – Schutzkleidung zum Foilen

Welche Schutzausrüstung wird zum eFoilen empfohlen?

Wir empfehlen einen Helm und eine Prallschutzweste. Zusätzlich solltest du dich vor Sonne und Kälte schützen und entweder einen Neo tragen oder Kleidung, die die Sonne abhält. Wenn es besonders kalt ist, können auch spezielle Handschuhe und Schuhe Sinn machen.

Warum ist Schutzkleidung beim eFoilen so wichtig?

Sie schützt vor Aufprallen, Stößen und Schlägen, aber auch vor schädlichen UV-Strahlen und vor dem Auskühlen. Beim Foiling bist du mit bis zu 40 km/h auf dem Wasser unterwegs und das für bis zu 90 Minuten am Stück. Du kannst fallen, Zusammenstöße mit anderen Foilern oder Steinen haben und auch die Gefahr des Auskühlens oder eines Sonnenbrandes solltest du nicht unterschätzen.

Muss ich im Hochsommer beim eFoilen wirklich ein Shirt tragen?

Wir empfehlen dir, IMMER ein Shirt oder einen Neo zu tragen! Das hält die Sonnenstrahlen von deinem Körper fern und verhindert einen Sonnenbrand und andere Hautschäden. Übrigens: Selbst wenn es total bewölkt aussieht, sind die UV-Strahlen stark und können deine Haut schädigen.

Für was ist ein Neoprenanzug gut?

Ein Neo kann dich vor Kälte schützen. Selbst wenn die Außentemperatur angenehm warm ist, kann das Wasser kalt sein. Wenn dann noch Wind hinzukommt, entsteht die Gefahr von Auskühlung. Zudem schützt dich ein Neo vor schädlichen UV-Strahlen und bewahrt dich vor einem Sonnenbrand. Neos gibt es in unterschiedlichen Stärken, je nachdem wie kalt es ist.

Hilft mir eine Prallschutzweste beim Schwimmen?

Prallschutzwesten sind zwar keine Rettungswesten und haben auch etwas weniger Auftrieb, allerdings unterstützen sie dich etwas und machen das Schwimmen leichter.

Beim eFoilen sicher auf dem Wasser unterwegs!

Genau wie wir beim Autofahren einen Gurt anlegen und beim Motorradfahren einen Helm aufsetzen, sollte auch beim eFoilen die Prallschutzweste, genau wie der Rest der Schutzausrüstung ein selbstverständlicher Bestandteil sein. Allgemein können wir dir nur empfehlen, dich möglichst mit allen Teilen der Schutzkleidung auszustatten, die wir in diesem Beitrag aufgeführt haben. Die Geschwindigkeiten beim eFoiling solltest du nicht unterschätzen und Wasser ist bei einem Aufprall härter als du denkst – das weißt du sicher selbst, wenn du schon einmal falsch vom 5-Meter-Brett gesprungen und auf deinem Rücken gelandet bist.

Anfängern wollen wir deshalb sämtliche unserer aufgelisteten Bestandteile der Schutzausrüstung ans Herz legen. Wenn du dich für eine Probefahrt oder eine Schulung bei uns entscheidest, leihen wir dir natürlich die entsprechende Prallschutzweste und einen Neo aus. Stöbere gern einmal durch unseren Shop und sieh dir unser Angebot von Camaro an. Von der hochwertigen Qualität des Herstellers profitierst du über viele Jahre hinweg und bist damit nicht nur sicher beim Foilen unterwegs, sondern auch stylisch!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen