Series 2 von Fliteboard – Was bieten die neuen Modelle?

Series 2 von Fliteboard – Was bieten die neuen Modelle?

Es gibt Neuigkeiten vom australischen eFoil Hersteller Fliteboard: Im Jahr 2021 stellt das Unternehmen ganz offiziell seine brandneuen eFoil Modelle der Series 2 vor! Der Hersteller konnte bereits zuvor mit einer ausgezeichneten Qualität punkten, doch jetzt kommen einige interessante Neuerungen hinzu, die die neuen Foils innovativ und noch besser machen, als zuvor.

Dabei hat Fliteboard auch die Advanced Riders nicht vergessen, denn für die gibt es einige interessante neue Optionen. Wir sehen uns einmal die Fliteboard Series 2 genauer an und geben dir einen Überblick über die Details und die Besonderheiten der neuen Modelle.

Series 2 – Highly evolved

Seit 2019 liefert das Unternehmen um David Trewern seine eFoils in über 80 Länder weltweit aus. In der ersten Serie wurden drei unterschiedliche Boards angeboten, zudem zwei Mast- und zwei Flügellängen. Seitdem hat sich einiges getan, denn mit der neuen Serie an Modellen stehen eFoilern noch mehr Optionen zur Verfügung. Neben der Verbesserung technologischer Aspekte legt Fliteboard sein Augenmerk auch auf ein optimiertes Fahrvergnügen und ein stylischeres Design. Das sind die neuen Details:

  • Maximale Geschwindigkeit: 55 km/h
  • Maximale Reichweite: 40 km
  • Maximale Fahrtzeit: 2 Stunden
  • Weltweiter Support und 2-jährige Garantie

In einem 10-minütigen Video geht Fliteboard Gründer Trewern detailliert auf die Neuerungen der Series 2 ein. Als er das Abenteuer eFoil vor Jahren startete, wollte er damit vor allem etwas für sich und seine Freunde erschaffen.

Je weiter das Projekt fortschritt, desto mehr wurde ihm jedoch klar, welch große Chance sich für ihn damit auftat: Er konnte seine Leidenschaft für Design, Engineering und Technologie mit seiner Liebe zum Ozean und Wassersportarten verbinden und damit ein Produkt der Extraklasse für einmalige Erfahrungen produzieren.

Sein Ziel ist es nach wie vor, Menschen dabei zu helfen, mehr Freiheit zu gewinnen und eine Verbindung zur Natur herzustellen – und das alles mit sauberen Ozeanen und ganz ohne Lärm.

Neue Features und technische Details

Die neue Series 2 behält das von den Vorgängermodellen bei, was bereits optimal ausgearbeitet war und integriert gleichzeitig wichtige Verbesserungen. Die eFoils sind einfacher, langlebiger und allgemein ausgeklügelter. Es gibt neue Boards und ein breiteres Angebot an Wings und Accessoires. Diese vier Boards sind jetzt erhältlich:

  • 4’2" ULTRA in zwei Farben
  • 5’0" PRO in fünf Farben
  • 5’8" FLITEBOARD in fünf Farben
  • 6’0" AIR in zwei Farben

Bei drei der Boards wurde die Länge beibehalten, jedoch wurden alle optimiert und sorgen für einen noch besseren Grip und einfacheres Fahren als zuvor.

Die Boards an sich haben dabei keinerlei Elektronik verbaut, was die eFoils verlässlicher macht und das Risiko von Fehlern minimiert. Dadurch wird zudem die Wartung um einiges leichter. Eine LED-Anzeige am Board gibt Auskünfte über wichtige Dinge, wie etwa den Status des eFoils.

Der Mast und die Finnenbox sind stärker und noch robuster als zuvor – Profis ermöglicht das problemlose Jumps und andere Tricks, ohne dabei Gefahr zu laufen, die Box oder den Mast zu beschädigen.

Und auch beim Foil hat sich einiges getan: Eine optimierte Fuselage bietet unschlagbare Stabilität und Manövrierfähigkeit des Boards. Zudem gibt es nun eine größere Auswahl an Wings, die alle neu designt wurden und mehr Flexibilität versprechen. Diese Wings und Stabilizer sind jetzt erhältlich:

  • Race 700: Ideal für Pros, schnittig und performt gut bei hohen Geschwindigkeiten. Funktioniert am besten im Pro Propeller-Setup.
  • Flow 1300: Trotz seiner großen Reichweite von einem Meter sehr wendig und reaktionsschnell bei Manövern. Perfekt für powered-off Gleiten durch die Wellen und am besten mit dem True Glide Propeller.
  • Flow 1100: Der vielseitigste Wing, groß genug für Wellengleiten, gleichzeitig klein genug für einen schnellen Antrieb.
  • Flow 900: Der schnellste Surf Wing für große Wellen und hohe Geschwindigkeiten. Perfekt zum Carven in ruhigen Gewässern.
  • Flow S 1300: Langsames Fahren möglich, extreme Manöver möglich und auch Wellen können damit gesurft werden.
  • Flow S 1100: Super flotter Flügel, gut geeignet für hohe Geschwindigkeiten.
  • Flow S 900: Der kleinste Wing für den meisten Spaß für Profis. Spricht am meisten auf Manöver an und erlaubt das beste Fahrvergnügen bei mittleren bis hohen Geschwindigkeiten.
  • Cruiser 1800: Der größte Wing bringt das höchste Maß an Stabilität und erleichtert den Take-off. Der Go-to für Surfschulen, Anfänger und schwere Fahrer.
  • Stabilizers 500, Flow 250 und Race 200: Zusätzlich zu den Front Wings haben eFoiler die Wahl zwischen drei Heckflügeln. Der 500er ist der stabilste und am besten für Anfänger geeignet. Das Flow 250 Modell ist perfekt für die Surf Wings, während der Race 200 am besten zu den Race Wings passt.

Doch nicht nur die äußeren Komponenten wurden optimiert: Auch die Batterie hat einige neue Charaktereigenschaften vorzuweisen. Die neue Wireless Battery Communication erlaubt es dem eFoil, ohne Stecker zu arbeiten. Die verbesserten Lithium-Zellen holen das meiste aus der Fahrtzeit heraus. Auch die Verarbeitung ist besser und garantiert die Sicherheit der Batterie und zudem eine längere Lebensdauer.

Mehr Optionen, besonders für Pros

Mit dem neuen 4’2” ULTRA Modell will Fliteboard die eFoil Erfahrung für Pros auf das nächste Level heben. Mit dem bislang kürzesten Board will der Hersteller an die Grenzen des Möglichen gehen und erfahrenen Surfern noch extreme Turns und Tricks ermöglichen. Ein neuer Propeller ohne Abdeckung verringert den Widerstand und sorgt so für eine noch höhere Reaktionsfähigkeit des eFoils. Der Propeller kann vom Fahrer ganz einfach selbst ausgetauscht werden.

Allgemein sind die einzelnen Komponenten austauschbar, so kann das eFoil ganz einfach an unterschiedliche Schwierigkeitsgrade angepasst werden. Der Shop ist wahnsinnig übersichtlich gestaltet und macht es leicht, sein eFoil individuell anzupassen.

Mit der Erweiterung der Möglichkeiten bietet Fliteboard nun wirklich jedem Fahrer die passende Variante, egal ob Anfänger, fortgeschrittener Fahrer oder Pro. Trewern erklärt zudem, dass das Unternehmen seine Prozesse und Logistik verbessert hat, um die Lieferzeit der eFoils in Zukunft zu verkürzen. Alles in allem, vielversprechende Aussichten für Fliteboard!

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen