Das LIFT 5’9 Explorer eFoil aus dem neuen LIFT3 Lineup

by Christian Habeck

Das 5’9 Explorer eFoil ist das größte Modell aus der dritten Serie von Lift. Mit seiner Länge von 5’9 unterscheiden es ganze 5 Zoll, also rund 13 Zentimeter von dem nächstkleineren Foil, dem 5’4 Cruiser. Wenn ihr ganz neu in der Welt des eFoiling seid, dann wird euch dieses Board wahrscheinlich besonders interessieren. Für jede Person uneingeschränkt zu empfehlen ist es jedoch eher nicht, dazu aber mehr am Ende des Artikels. Steigen wir jetzt erst einmal mit einigen Fakten und Vergleichen ein.

Lift 5’9 Explorer eFoil – Specs

Das Lift 5’9 eFoil ist das mit Abstand größte und schwerste Modell, das Lift momentan im Angebot hat. Seine Dimensionen belaufen sich auf 5’9 x 31” x 105 Liter, sein Volumen beträgt also fast 20 Liter mehr als das des 5’4 Cruiser Modells. Wie bei den anderen Foils auch haben Käufer hier die Wahl zwischen den drei Farben Brushed Blue, Brushed White und Carbon Black.

Das höhere Volumen des Boards wirkt sich vor allem auf dessen Stabilität aus. Nach Herstellerangaben können auf dem 5’9 Explorer Personen bis zu 136 Kilogramm an Gewicht fahren. Doch nicht nur für schwerere und besonders große Fahrer ergibt sich daraus ein Vorteil: Dies eröffnet zudem die Möglichkeit, zu zweit auf dem eFoil über das Wasser zu fliegen.

Lift selbst beschreibt sein 5’9 Explorer eFoil als das perfekte Foil für jede Altersklasse. Das extrem hohe Volumen bietet ein Maximum an Stabilität und Standsicherheit. Menschen ohne jegliche Vorkenntnisse im Wassersport kann dies dabei unterstützen, schnellere Lernerfolge zu sehen und von Anfang an mit Selbstvertrauen an die Sache heranzugehen. Auch bei langen Erkundungsfahrten mit Rucksack könnt ihr von der stabilen Fahrweise des Explorers profitieren und mit einer niedrigen Geschwindigkeit entspannt durch die Gegend fahren.

Für das 5’9 Explorer eFoil empfohlene Wings und Masten

Im Lift Shop finden sich Empfehlungen dazu, welche Wings am besten zum 5’9 Explorer eFoil passen:

  • 250 Surf V2 / 48 Surf V2: Standard in dem Größenbereich von Hydrofoils, bietet ein hohes Maß an Kontrolle bei langsamen Geschwindigkeiten
  • 300 Surf V2: Der von Lift liebevoll 300 Sea Pig genannte Flügel ist echt groß und bietet ein Maximum an Stabilität, ist optimal geeignet für Anfänger und sollte im Equipment von Foil-Schulen nicht fehlen

Diese Flügel sind am besten mit dem Explorer eFoil kompatibel – alternativ können Käufer aber so ziemlich jeden anderen Wing auf das Explorer Modell setzen.

Hinsichtlich des Masts gibt es im Online-Shop von Lift erst einmal keine Wahl und der 28 Zoller ist als einzige Option voreingestellt.

Vergleich zum Lift E2 Explorer Modell

Das Vorgängermodell war um einiges größer als das der Lift 3 Series: Das alte Explorer Modell von Lift hatte noch eine Größe von 6’2, während das neue 5’9 Explorer eFoil mit drei Zoll weniger auskommt. Das reduziert nicht nur Länge und Volumen, sondern macht das Foil insgesamt leichter und kompakter. Zudem wurde auch hier von der neuen Voll Carbon Technologie Gebrauch gemacht, was das Gewicht des Foils zusätzlich verringert.

Das Lift 5’9 Explorer eFoil ist demnach kleiner und handlicher als sein Vorgänger. Dabei hat es jedoch nichts von seiner Stabilität eingebüßt; ganz im Gegenteil: Durch das neue, verbesserte Design ist es sogar einfacher zu kontrollieren und macht es Anfängern so noch leichter, den Dreh beim eFoiling herauszubekommen.

Wie sieht es mit den Explorer eFoils bei anderen Herstellern aus?

In der Größenordnung des Lift 5’9 Explorer eFoils finden sich einige Optionen bei anderen bekannteren Herstellern.

So ist zum Beispiel Fliteboards Bestseller mit den Maßen 5’8 x 28” x 100 Liter dem Lift Explorer sehr ähnlich. Auch dieser Hersteller vermarktet sein eFoil als perfekt geeignet, um die eFoil Erfahrung mit Freunden zu teilen: Auf der Website findet sich dazu die Aussage, dass Fahrer sogar ihren Hund auf dem Foil mittransportieren können. Andererseits gibt Fliteboard an, dass das eFoil zwar lang genug für eine hohe Stabilität, aber trotzdem kurz genug für Performance ist.

Fliteboard bietet außerdem noch eine größere Option an, das aufblasbare AIR Modell mit einer Länge von 6’0 und einem Volumen von 150 Litern. Dieses Foil ist am besten geeignet für Surfschulen, absolute Neulinge im Wassersport, extrem schwere Fahrer und Familien.

Der Hersteller Takuma hat ein noch größeres eFoil im Angebot: Der Takuma Cruiser kommt mit den Dimensionen 6’3 x 30” 150 Liter daher. Damit ist es sogar noch größer als das Vorgängermodell des 5’9 Explorers von Lift. Es bietet ein extrem hohes Volumen und fährt super stabil. Hohe Geschwindigkeiten oder wendige Kurven sind damit wohl eher nicht zu erreichen.

Das Lift 5’9 Explorer eFoil

Das Lift 5’9 Explorer eFoil wirf vor allem eFoil-Schulen empfohlen, die oft mit Fahrern arbeiten, die noch niemals in ihrem Leben auf irgendeinem Wassersportgerät gestanden sind. Es bietet ein extrem hohes Maß an Stabilität und ist so perfekt geeignet, um den Take-off und das Geradeausfahren zu üben.

Einsteiger können damit ihre ersten Erfahrungen auf dem eFoil sammeln und bekommen ein Gefühl dafür, über das Wasser zu gleiten. Damit lassen sich besonders schnelle Lernerfolge erzielen, was besonders Anfänger dazu motivieren kann, dranzubleiben und mit dem eFoiling weiterzumachen.

Wenn ihr absolute Beginner seid und noch nie zuvor in eurem Leben auf einem Surfboard, einem Hydrofoil oder irgendeinem anderen Wassersportgerät gestanden seid, kann dieses Board super viel Spaß machen – zumindest für die ersten paar Sessions.

Das Explorer Modell eignet sich perfekt für langsame Fahrten oder für das eFoiling zu zweit. Längere Touren mit dem Rucksack zum Beispiel können mit dem Explorer angenehmer sein, als mit einem der sportlicheren Modelle. Und auch für besonders schwere oder große Fahrer kann dieses Modell Sinn machen.

Denkt jedoch daran, dass euch dieses eFoil nach ein paar Fahrten und etwas mehr dazugewonnener Erfahrung schnell zu langsam und langweilig werden könnte. Probiert es deshalb lieber zuerst einmal aus und entscheidet euch nach einigen Probefahrten, ob ihr das Lift 5’9 Explorer eFoil wirklich kaufen möchtet oder lieber gleich mit einem kleineren Modell einsteigen wollt!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen